Der Windischbacher ganz persönlich:

Ich bin Richard Windischbacher, 1978 in Graz geboren, Ehemann von Verena und Vater von Emily.

Nach Absolvierung der Hotelfachschule in Bad Gleichenberg schlug mein Herz die letzten 20 Jahre für das Hotel- und Destinationsmanagement  im In- und Ausland. Während dieser Zeit durfte ich nationale und internationale Teams unterschiedlicher Art und Zusammensetzung aufbauen und führen.

 

Nach erfolgreichem Abschluss meiner Ausbildungen zum systemischen Coach und Berater entschied ich mich dazu, meinen „alten“ Beruf an den Nagel zu hängen und mich voll und ganz meiner neuen beruflichen Leidenschaft zu widmen – dem Coaching von Einzelpersonen und Teams. Da berufliche Weiterbildung für mich stets sehr wichtig ist, bin ich mindestens 3 Mal pro Jahr auf Fortbildungen in ganz Europa unterwegs.

 

Inspirieren lasse ich mich sehr gerne von:

Steve de Shazer

Sabine Asgodom

Brendon Burchard

Martin Seligman

Simon Sinek

 

Ihre Visionen und Ideen lasse ich immer wieder in meine Coachings einfließen.

Ich gebe mein Wissen auch gerne weiter und unterrichte am WIFI im Diplomlehrgang Systemischer Coach.

 

Meine große, private Leidenschaft ist die Musik, die ich als Bassist (Blues/Rock) in unterschiedlichen Bands

ausleben kann.


Meine sportlichen Interessen gelten  dem Basketball (NBA, BBL), dem Eishockey (NHL, EBL) und dem Motorsport (F1).

Über gute Führung kann man sich im Sport viel abschauen ;-) 

 

Und ganz nebenbei bemerkt, hat mich das Lauffieber gepackt. Ich laufe mehrmals in der Woche und nehme regelmäßig an Marathons teil. Mich fasziniert die Herausforderung und die Stimmung am Lauftag. 

Das gute Gefühl eine große Herausforderung bewältigt zu haben motiviert mich zusätzlich.